Technische Daten


Das Tanklager Wilhelmsburg verfügt zurzeit über 22 Tanks, von denen 14 mit einem Gesamtnennvolumen von ca. 35.000 m³ in den Tankfeldern 1 und 2 betrieben werden. Diese Tanks haben Nennkapazitäten von 500 m³ bis 6.000 m³. 8 Tanks mit jeweils 5.000 m³ (Gesamtnennvolumen 40.000 m³) in Tankfeld 7 werden nach einer Grundüberholung voraussichtlich ab 2018 zur Verfügung stehen.

Alle Tanks sind aus Normalstahl (Carbon Steel) gefertigt. Ein- und Auslagerungsleitungen sind teilweise in Edelstahl (Stainless Steel) ausgeführt. Einige Tanks besitzen eine Innenbeschichtung aus Epoxydharz und sind mit Warmwasser beheizt und isoliert. Jeder Tank besitzt eine separate Pumpe zur Auslagerung. Einzelne Leitungen sind mit einer Mischdüse zum Blending zweier Flüssigkeiten oder mit einer Additivierungseinrichtung – zum Beispiel zur Mineralölkennzeichnung – ausgerüstet.

Ein leistungsfähiges Monitoring-System überwacht den Tanklagerbetrieb. Das Tanklager verfügt über alle erforderlichen Einrichtungen zur Gewährleistung eines sicheren Betriebes und zur Vermeidung von Umweltschäden.